Recycling Designerkette aus Küchen- und WC-Rollen

Kreatives Recycling: Eine Kette aus Klopapier- und Küchenrollen, die trotzdem schick ist? Wie das geht, zeigt euch Lilia Van de Paardebloem. Der folgende Beitrag stammt von ihrem Blog Reupcycling Design.


Recycling Designerkette selber machen

Wenn ihr Lust habt, könnt ihr euch aus WC-Rollen und Küchenrollen einfach eure eigene Desginerkette selbst herstellen. Ich persönlich mag den Hippie Look sehr gerne, den ich für dieses Design meiner selbst gemachten Kette aus WC-Rollen und Küchenrollen aufgegriffen habe.

Beitragsbild

Bemalte Variante: Sichelkette Bronze/Türkis

 

Wie ihr die Recycling Kette ganz einfach und für null Euro Materialkosten nach designen könnt, erfahrt ihr in folgender Anleitung:

Materialien für eure Recycling Designerkette

  • 2- 3 leere Küchenrollen
  • 6 leere WC-Rollen
  • 2 Schraubverschlüsse von Tetrapaks (zB. Milchtüten)
  • 1 Nagelschere
  • Pinsel
  • Lineal
  • Bleistift
  • Zirkel
  • Lochzange
  • Nadel
  • ein altes Glas mit Wasser
  • Bastelleim der transparent trocknet (z.B. von Boesner)
  • Schmuckgarn
  • Decoupagelack

Herstellung der Recycling Kette/ Sichelförmiger Kettenhänger und acht Plättchen

Zu Beginn schneidet ihr die Küchenrollen längs auf. Legt die offenen Rollen mit der Innenseite vor euch auf den Tisch und beschwert die Ecken z.B. mit Büchern.

Kette 2

Küchenrolle aufschneiden und beschweren

 

Jetzt zieht ihr mit dem Zirkel, den ihr vorher auf 4 cm eingestellt habt, drei Kreise auf die eine und drei Kreise auf die andere Küchenrolle.

Kette 3

Zirkel auf 4 cm einstellen

 

Danach messt ihr bei allen Kreisen (von der Mitte aus) mit dem Lineal 1,5 cm nach unten ab und markiert die Stellen mit dem Bleistift.

Kette 4

Einen zweiten kleineren Kreis in den größeren Kreis ziehen

 

Als nächstes nehmt ihr wieder den Zirkel und stellt die Bleistiftseite von diesem Punkt unter der Mitte, in den ihr die Nadel des Zirkels pikt, zum Rand des größeren Kreises ein. Zieht jeweils einen weiteren kleineren Kreis in den größeren Kreis. So entstehen sechs Sicheln. Aber jetzt noch nicht ausschneiden.

Kette 5

Tetrapakverschluss als Schablone

 

Nehmt zuerst noch einen der Drehverschlüsse von den Tetrapaks als Schablone und zeichnet auf den Rest der Küchenrollen noch kleinere Kreise. Wenn ihr die Kreise so zeichnet wie ich es hier gemacht habe, passen ungefähr 14 kleine Kreise neben und in die großen Kreise. Alle Teile werden für die WC-Rollen und Küchenrollen Recycling Kette verwendet, also schneidet sorgfältig mit der Nagelschere. Ihr braucht insgesamt 48 kleine Kreise, also nehmt auch die WC-Rollen zum Ausschneiden. Die sechs mittelgroßen Kreise, die auf den Küchenrollen übrig bleiben, könnt ihr später noch zu einem kleineren sichelförmigen Recycling Kettenhänger verarbeiten.

Wenn ihr alle Kreise sorgfältig ausgeschnitten habt, teilt ihr die kleinen Kreise jeweils in „Sechserpakete“ auf. Sechs Kreise ergeben später aufeinander geleimt ein Kettenplättchen. So habt ihr insgesamt 8 Kettenplättchen über dem sichelförmigen Anhänger, der ebenfalls aus sechs Lagen besteht.
Bevor die Lagen allerdings von euch zusammengeleimt werden, teilt ihr diese erst noch einmal, in Dreierpakete. Locht mit der Lochzange ein Muster, dass euch gefällt in die Sichel. Das Gleiche tut ihr auch mit den kleinen Kreisen.

Kette 6

Mit der Lochzange ein Muster in die Sichel lochen

 

Wenn ihr damit fertig seid, nehmt den anderen Drehverschluss des Tetrapaks und gebt etwas Bastelleim hinein. Wenn ihr aus dem Förmchen Leim mit dem Pinsel heraus tunkt, könnt ihr diesen perfekt dosieren.

Jetzt bestreicht ihr jeweils eine noch undurchlöcherte Sichel mit Leim und klebt die Durchlöcherte genau darauf. Lasst es kurz trocken und beschwert es unter einem Buch. In der Zwischenzeit macht ihr das gleiche mit allen acht Kettenhänger-Plättchen. Danach durchlöchert ihr sie noch einmal zusammen mit der zweiten Lage und klebt sie wieder auf ein unbehandeltes Exemplar. Die anderen drei Teile leimt ihr ebenfalls zusammen, so dass ihr am Ende 2 Sicheln habt (Eine mit und eine ohne Löcher) und 16 Kreise (8 durchlöchert, 8 nicht durchlöchert). Jetzt legt ihr alles Beiseite und beginnt mit den Perlen für eure WC-Rollen und Küchenrollen Recycling Kette.


Perlen für die WC-Rollen und Küchenrollen Recycling Kette

Ihr braucht insgesamt 36 Perlen die 1 cm breit sind und 60 Perlen à 5 mm. Wie ihr die Perlen einfach herstellt, könnt ihr hier sehen.


Zusammenfügen von Kettenhänger und Perlen

Nehmt nun euren Schmuckgarn und schneidet zwei Fäden davon ab, deren Enden euch um den Nacken gelegt bis grob über den Bauchnabel reichen. Bei mir sind das etwa 90 cm Schmuckgarn. Wenn ihr auf Nummer Sicher gehen wollt, dass das Garn später wirklich nicht reißt, legt beide Garnfäden doppelt. Dann müsst ihr vier Mal 90 cm von der Spule abschneiden.

Die zwei Schlaufen die durch das zusammengefaltete Garn entstehen, legt ihr nebeneinander auf die mit Leim bestrichene Unterseite der Sichel.

Kette 7

Schlaufen des Schmuckgarns zwischen die Ebenen kleben

 

Wenn alles gut liegt, bestreicht ihr die Oberseite des Sichelanhängers ebenfalls mit Leim und presst sie passgenau auf die Unterseite mit den Garnschnüren.

Nachdem ihr den sichelförmigen Kettenanhänger wie ein Sandwich zusammengeleimt habt, müssten vier Fäden oben herausgucken. Darauf fädelt ihr, mithilfe der Nadel, jeweils zwei der 1 cm Perlen.

Kette 8

Sichelförmige Kette aus Klopapierrollen und Küchenrollen auffädeln

 

Darüber klebt ihr die Anhängerplättchen, ebenfalls wie ein Sandwich, danach kommen wieder Perlen, Anhänger und so weiter.

Kette 9

Plättchen der sichelförmigen Kette zusammenleimen

 

Kette 10

sichelförmige Kette auffädeln

 

Die sichelförmige Kette auffädeln bis ihr über das 7. und 8. Plättchen nur jeweils Zwei der 1 cm Perlen fädelt. Für den Teil der Kette der im Nacken liegt, fügt nun die zwei Fäden auf jeder Seite zu Einem zusammen und fädelt die 5 mm Perlen auf die Schnur. Auf jede Seite kommen 30 Perlen.

Kette 11

5 mm Perlen für den Nackenbereich auffädeln

 

Zum Schluss verknotet ihr die Enden zu einer Kette und bestreicht alles mit Decoupagelack. Das geht ganz gut wenn ihr euch einen Tropfen Lack auf Daumen und Zeigefinger gebt und Perle für Perle dazwischen rollt. Ihr könnt eure Finger ja hinterher wieder waschen. Für die Sichel und Plättchen nehmt ihr einen Pinsel.

Und fertig ist eure erste selbst gemachte WC-Rollen und Küchenrollen Recycling Designerkette. Wenn ihr wollt, könnt ihr sie auch bemalen.

 

Weitere Ideen und Anleitungen für Upcycling Produkte findet ihr auf Lilias Blog.

 

AutorIn

Das Wohnwagon-Team

berichtet über seine Erfahrungen und gibt dir Tipps & Tricks für Deinen Weg zur Autarkie

Wohnwagon auf Instagram

Follow
Something is wrong.
Instagram token error.
Load More