Regenwurmhumus – biologischer Bodenhilfsstoff, 3 mm Siebung, 3 Liter

8,90 inkl. MwSt.

Enthält 20% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 4-5 Werktage
  • Regenwurmhumus zum Aktivieren des Bodens
  • Reich an Mikroorganismen
  • verbessert Bodenleben und -strukur
  • Besonders feine Siebung für Zimmerpflanzen, Topfpflanzen und Blumenkisten

Erwecke deinen Boden zu neuem Leben

Kennst du die Situation,  der Boden ist ausgelaugt, Gemüse bringt kaum Erträge und der Rasen verliert ein wenig an Frische? Da ist ein Bodenhilfsstoff angesagt! Durch seine Vielfalt und Mikroorganismen akitviert Regenwurmhumus das Bodenleben und verbessert die Bodenstruktur.

Das kann er! Dein Regenwurmhumus!

Regenwurmhumus entsteht in speziellen Regenwürmern – den Kompostwürmern. Der Wurm nimmt organische Reste und Mineralien auf, in seinem Darm werden die Nährstoffe unter eifriger Mithilfe zahlreicher Bodenorganismen pflanzenverfügbar aufgeschlüsselt und – zusammen mit Mineralstoffen – in sogenannten Ton-Humus-Komplexen gebunden. Der Bodenhilfsstoff wirkt stark wasserspeichernd und verschlämmt nicht und fördert das Wurzelwachstum. Dabei stärkt er auch die Widerstandskraft der Pflanzen. Das Nährstoffverhältnis und  die Kombination von Enzymen, Huminsäuren und Mineralien ist einzigartig!

Im Gegensatz zu unserem biologischen Dünger hat unser Bodenhilfsstoff eine geringere Nährstoffdichte, bei sonst gleichen Eigenschaften. Das erreichen wir durch mehr Faserstoffe in der Fütterung. Dieser Wurmhumus eignet sich für schwach zehrende Pflanzen, zur Reaktivierung von überdüngten Flächen (Löwenzahn ist eine Indikatorpflanze hierfür) und auch für den Einsatz in Terrarien und Paludarien, in denen der Tierkot ausreichend Hauptnährstoffe wie Stickstoff liefert.

Aktive Mikroorganismen auch für dein Aquarium

Aufgrund dieser Eigenschaften kann man Regenwurmhumus auch bedenkenlos in Aquarien, Terrarien und Paludarien einsetzen. Die Empfindliche Haut von Amphibien wird durch Regenwurmhumus nicht geschädigt!

Nährstoffgehalt:
34 % organische Substanz
0,7 % N Gesamtstickstoff
0,4 % K2O Kaliumoxid gesamt
0,5 % P2O5 Phosphat gesamt
Ausgangsstoffe: Wurmhumus aus Österreich

Stärke deine Pflanzen! So geht’s!

Topfpflanzen: 1 Esslöffel Regenwurmhumus je Liter Erde pro Monat oberflächlich aufstreuen, wenn möglichleicht einarbeiten.
Im Garten: Beim Anpflanzen werden 50-100 ml Wurmhumus pro (Gemüse-)Pflanze ins Pflanzloch gegeben, mit Erde bedeckt und bewässert. Im Bedarfsfall wird mit 50-100 ml pro Pflanze nachgedüngt.

Rasen: Vor dem Säen: 150-200 ml/m² in die obere Bodenschicht einarbeiten. Anschließend den Rasen ausbringen.

Nachdüngen: 50-150 ml/m² nach dem Mähen verteilen und reichlich wässern.

Bodenrekultivierung: 3 Liter Regenwurmhumus/m² werden in die obere Bodenschicht eingearbeitet. Dadurch erhöht sich die Wasserspeicherfähigkeit, überschüssiges Wasser kann besser abfließen, Nährstoffe, Huminstoffe und Mikroorganismen werden eingebracht.

Hydrokultur: Je Liter Wasser etwa einen Teelöffel Wurmhumus zufügen.

Aquarium: Einmal wöchentlich ca. einen Teelöffel Wurmhumus/100 Liter Wasser bzw. 3 ml Wurmtee/100 Liter Wasser.

Betriebsmittel für die biologische Landwirtschaft in Österreich gemäß VO (EG) 834/2007 idgF