Pyrolyseofen „Der Große“ von Chantico

573,78 inkl. MwSt.

Enthält 20% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage
  • ökologische Wiederverwertung von organischen Materialien
  • outdoor kochen
  • erzeugen von Aktivkohle

Kochen und Holzkohle herstellen – alles in Einem!

 

Mit dem Pyrolyseofen kannst du deine getrockneten Gartenmaterialien (Holzhackschnitzeln, Gestrüpp, Tannenzapfen, Kiefernzapfen oder kleingehacktes Holz) verwerten, damit kochen und dabei wertvolle Pflanzenkohle herstellen. „Der Große“ Pyrolyseofen ist mit seinen 14 Litern Volumen für Brennmaterial optimal dafür. Damit kannst du z. B. bis zu 90 Minuten mit Holzhackschnitzeln kochen. Mit Pellets erhältst du sogar eine rekordverdächtige Brenndauer von bis zu 4,5 Stunden! Dabei entsteht ein Volumen von 4 bis 5,5 Litern Holzkohle, die du wieder für die Verbesserung deines Bodens verwenden und auch zum Betrieb einer Kompost-Toilette kannst. Und so schließt sich wieder der Kreis!

 

 

Mit dabei ist eine auch eine Kochplatte: Auf der angenehmen Norm-Arbeitshöhe von 87 cm lässt sich die Hitze der Pyrolyseflamme mit dem alltäglichen Kochgeschirr nutzen. Die Kochplatte ist  wegen der besseren Wärmeleitfähigkeit aus Normalstahl und schützt Topf, Pfanne oder Teekessel vor Ruß.  Bevor du sie länger nicht mehr brauchst, reib sie am besten mit Pflanzenöl ein.

 

So funktioniert’s! Der Pyrolyseofen anschaulich für dich erklärt:

 

Grafik Pyrolyseofen Funktion Chantico groß

 

Der Pyrolyseofen funktioniert so, dass das Holz erhitzt und dann vergast wird. Nachdem das Brenngut oben angezündet wurde, entsteht ein Glutnest.  Es wandert nun von oben nach unten durch das Brennmaterial und setzt Holzgas frei. Dieses wird nach Vermischung mit der Sekundärluft aus dem Zwischenraum zwischen den beiden Zylindern vermischt und durch die Flamme verbrannt. Die über dem Glutnest befindliche Holzkohle verbrennt nicht weiter, da der von unten zugeführte Sauerstoff der Primärluft durch das Glutnest abgezehrt worden ist und der Sauerstoff der Sekundärluft bereits von der Flamme verbraucht wird.

Dieser Vorgang ist sehr viel effizienter als ein offenes Feuer, braucht weniger Material und raucht nicht. Was nach der Pyrolyse zurück bleibt ist wertvolle Pflanzenkohle. Diese Pflanzenkohle kann genutzt werden um Böden zu verbessern. Die produktiven, nährstoffreichen Terra Preta Böden im Amazonas enthalten ebenso Pflanzenkohle. Im Vergleich zur traditionellen Kohlemeiler werden bei der Pyrolyse kein Methan und Stickoxyde freigesetzt.

 

Mehr zum Thema Terra Preta findest du auf unserem Blog!

Button zum Blog

 

Lieferumfang:

  • Brennkammer
  • Brenn-Kopf
  • Kochplatte
  • Service-Karton mit S-Haken, Bedienungsanleitung und Zündmaterial

 

Technische Daten:

  • Brenndauer mit Pellets: bis zu 4,5 Stunden
  • Brenndauer Holzhackschnitzel: ca. 1 Stunden
  • Brenndauer grob gehacktes Holz: ca. 30 Minuten
  • Durchmesser der Kochplatte: 29 cm
  • Volumen der Brennkammer: ca. 14 Liter
  • Höhe: 87 cm
  • Gewicht: ca. 20 kg
  • Material: Edelstahl, lackiert

 

 

Die Gebrauchsanleitung im PDF Format gibt’s hier:

Bei weiteren Fragen und Anregungen…