Abgaswärmeübertrager TurbuFlex 300

899,00 inkl. MwSt.

Enthält 20% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 10 Werktage

  • für fast jede Ofenanwendung
  • überschüssige Wärme wieder verwenden
  • einfache Bedienung und Wartung

Lass die Wärme nicht verschwinden!

 

Über den Schornstein geht  Wärme verloren! Nutzen wir das Potential!

Kaminöfen sind nicht nur schön anzuschauen. Die hohen Abgastemperaturen bei der Verbrennung von Holz bieten noch eine weitere Möglichkeit. Mit Hilfe eines Abgaswärmetauschers wird die Temperatur genutzt und in das Heizungssystem eingebunden. Dadurch reduzieren sich auch die Energieverbräuche der Heizungsanlage und Heizkosten werden eingespart!

Um die im Abgas deines Kaminofens enthaltene Restwärme zu nutzen, kannst du einen Abgaswärmetauscher installieren und somit Energie sparen! Diese kompakte Bauweise des Rauchgas – Wärmetauscher – Systems ermöglicht dir auch einen nachträglichen Einbau in praktisch jede Heizungsanlage.

 

So funktioniert’s – das Turbuflex-system!

Bis zu 40% Wirkungsgrad durch turbulente Rauchgasströmung und
Abgastemperaturregelung bei Holzfeuerungen!

Der Wärmeübertrager ist als Rohrschlange ausgeführt. Eine Leitblecheinheit mit drei Leitblechen wird zur Erzeugung turbulenter Abgasströmungen in Längsrichtung zum Ofenrohrverlauf in den Wärmeübertrager eingehängt. Das ist auch das besonders Tolle an diesem System: Die heißen Abgase werden durch die schwenkbaren Leitbleche vom Zentrum des Abgasrohres in die äußeren Bereiche der Rohrschlange umgelenkt. Dabei durchdringen die Abgase die Luftspalte der Rohrschlange und es entstehen intensive Abgasturbulenzen, welche die Wärmeübertragung in das Wassersystem deutlich verbessern!

Die automatische Leitblechschwenkwinkeleinstellung erfolgt mittels Bimetallwendeln, die sich in Abhängigkeit der Abgastemperatur ausdehnen und dabei ein Drehmoment auf die Leitbleche ausüben, so dass sich diese um die eigene Mittelachse drehen. Die Leitbleche weisen in Abhängigkeit der unterschiedlichen Abgastemperaturen variable Winkel auf. Die Beeinflussung steigt bei steigenden Abgastemperaturen und sinkt bei fallenden Temperaturen. Unterhalb einer Grenztemperatur von 55°C erfolgt keine Abgasumlenkung.

Die Abgasströmungseinrichtung mit integriertem Wärmeübertrager ermöglicht eine Steigerung der Energieeffizienz des Ofensystems. Dadurch sind Kosteneinsparungen beim Einsatz anderer Energieträger für die Warmwassererzeugung möglich.

Aufgrund des Inhaltes von 1 l Wasser kann der Wärmeübertrager bereits einige Minuten nach dem Anfachen des Feuers die Wärme in das Wassersystem übertragen. Der Wirkungsgrad kann unterschiedlich sein und ist abhängig von den Feuerstättenbetriebsbedingungen wie Ofenleistung, Abgastemperaturen, Zufuhr der Verbrennungsluft, Kaminbeschaffenheit, Kaminzustand,  Brennstoffmenge, Brennstoffqualität, Art der Heizungsanbindung und den Wetterverhältnissen.

Die Schwenkwinkel der im Wärmeübertrager integrierten Leitbleche passen sich automatisch der Abgastemperatur an und sollen hinsichtlich der optimalen Wirkungsweise der unterschiedlichen Ofenanwendungen wie Ofentyp, Ofenleistung, Holzauflage, Kaminzugeigenschaften und der resultierenden Abgastemperaturen angepasst werden:

  • niedrige Temperatur => keine Schwenkfunktion => keine turbulente Abgasströmung
  • hohe Temperatur => starke Schwenkfunktion => starke turbulente Abgasströmung

Das System wird im Rahmen der Inbetriebnahme mittels vier verschiedener Winkelvorgaben bzw. Möglichkeiten der Leitblechwinkelvorspannungen eingestellt. Erfordern die Verbrennungsbedingungen Leitblechwinkelvorspannungen von – 45 ° oder – 60 °, sollte der Kaminzug nach Möglichkeit verbessert werden. Moderne Kaminöfen erfordern oftmals eine Sanierung älterer Schornsteine. Denn die Zufuhr von der notwendigen Verbrennungsluft ist zu gewährleisten. Ebenso ist darauf zu achten, dass nur trockenes Brennmaterial verbrannt werden darf.

Beim Erreichen der minimal erforderlichen Abgastemperatur zuzüglich Hysterese bei Eintritt der Abgase in den Kamin (z.B. 120°C) erfolgt die Einschaltung der Umwälzpumpe. Die Ausschaltung der Pumpe erfolgt nach Unterschreitung des Hysteresewertes, welcher auf ca. 10K eingestellt werden sollte. Die Pumpe wird also primär abgastemperaturabhängig geschaltet und nicht in Abhängigkeit der Wassertemperatur im Kessel. Der Abgastemperaturfühler wird nahe der Wand bei Eintritt in den Kamin montiert. Am Kaminkopf sollten mindestens 55°C verbleiben, damit keine Taupunktunterschreitungen auftreten können.  Bei korrekter Einstellung der Steuerungseinheit ergibt sich somit eine automatische Abgastemperaturregelung.

Hier noch einmal übersichtlich!

 

Abgasewärmeübertrager_Technik

 

Rauchgas - Wärmeübertragung

 

Alle Vorteile auf einem Blick!

 

Rauchgaswärmetauscher Vorteile

 

Lieferumfang Rauchgas-Wärmetauscher

  • Abgaswärmeübertrager
  • Leitblecheinheit
  • TAS-Anschlussblock
  • Technische Beschreibung

 

 

Max Mai

Wir beantworten gerne deine Fragen, planen für dich dein optimales Heizungssystem oder stellen dir noch weiteres Zubehör zur Verfügung. Meld‘ dich doch!  Max freut sich schon.

 

 

 

Das könnte dir auch gefallen …

Lucy Cook – Holzofen und Herd

2.440,00 inkl. MwSt.

Enthält 20% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 10 Werktage

In den Warenkorb
Omnia - mobiler Backofen

Mobiler Backofen Omnia

51,20 inkl. MwSt.

Enthält 20% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

In den Warenkorb

Pallas Back – Holzofen, Herd und Backofen

3.550,00 inkl. MwSt.

Enthält 20% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 10 Werktage

In den Warenkorb