Energieexperte bestätigt: Wir sind autark!

 

Energieexperte für autarke Häuser Prof. Timo Leukefeld hat das Energiesystem unseres Wohnwagons einer genauen Analyse unterzogen. Die externe Prüfung zeigt: Unsere Autarkie – Systeme bestehen auch vor den strengen Augen des Spezialisten und ermöglichen tatsächlich fast volle Autarkie! Den gesamten Bericht samt Auswertungen kannst Du hier herunterladen. Die Kurzfassung:

 

WÄRME

Im Wohnwagon sorgt eine Kombination aus Solarenergie und wassergeführter Holzheizung für Heizwärme und Warmwasser. Für die Nutzung von thermischer Solarenergie haben wir uns für einen Vakuum – Röhrenkollektor entschieden. Dieser sorgt dafür, dass von April bis Oktober die Wärme und das Warmwasser zum Großteil von der Sonne zur Verfügung gestellt wird. Was auf den perfekten Wohnkomfort und die warme Dusche fehlt, wird über den wassergeführten Holzofen in das Gesamtsystem eingespeist. Der Pufferspeicher verbindet die beiden Systeme und gibt über 2 Heizkörper die Wärme kontinuierlich an den Raum ab.

 

Prof. Leukefeld bestätigt die Sinnhaftigkeit dieser Kombination und errechnete die genauen Energieflüsse pro Monat. In der Grafik unten siehst Du, welcher Anteil Deines Wärmebedarfs über die Sonne gedeckt werden kann. Um die fehlende Wärme zu erzeugen brauchst Du pro Jahr ca. 600 – 650 kg Holz. Sehr überschaubar – auch von den Kosten! Etwa 150 Euro fallen so an Heizkosten an, wenn Du das Holz kaufen musst und es Dir nicht selbst machst.

 

 

 

STROM

Mindestens genauso spannend: Der Strom. Hier wird es nämlich um einiges kniffeliger, da nicht einfach mit Holz zugeheizt werden kann, wenn er aus ist. Vorweg gehört dazu gesagt, dass es für Stromautarkie 2 Voraussetzungen braucht:

  • Ein Standort, an dem die Photovoltaik-Anlage sinnvoll arbeiten kann (keine Beschattung, richtige Ausrichtung usw.)
  • Ein sparsamer Verbrauch „mit der Sonne“ (intelligenter Einsatz von Geräten, stromsparende Verbraucher usw.)

 

Für unsere Berechnungen haben wir folgende Verbraucher angenommen:

  • LED Beleuchtung
  • Handy
  • Laptop
  • Wasserkocher
  • Kühlschrank
  • Messgeräte und Pumpen für die Haustechnik

 

Diesen Bedarf können wir zum Großteil über die Photovoltaik – Anlage decken:

 

„Der jährliche Strombedarf von etwa 480 kWh wird zu etwa 94 % solar gedeckt. Somit kann durchaus davon ausgegangen werden, dass in guten Einstrahlungsjahren eine 100 %-ige Stromautarkie möglich ist.“

 

Die Herausforderung: Auch hier haben wir eine Überproduktion von Strom im Sommer und eine kleinere Produktion im Winter. Dieses „Gap“ kann nur mit einer überproportional größeren Anlage völlig ausgeglichen werden. Deswegen haben wir uns dafür entschieden, möglichst ressourcenschonend vorzugehen und jene 29 kWh die uns auf 100%ige Abdeckung fehlen, anders zu decken (z.B. Generator, Netzbezug, sparsamerer Verbrauch). Wenn der Standort passt und man wirklich autark sein möchte die beste Alternative: Ein kleines Windrad! Das produziert nämlich gerade an den sonnenarmen Tagen am meisten und ist damit die optimale Ergänzung zur PV Anlage.

 

Im Sommer produziert die Anlage einen Überschuss von insgesamt ca. 571 kWh – diese kannst Du entweder für dein Elektro – Fahrrad nutzen oder auch für einen Verdunstungs – Kühler an den ganz heißen Tagen. Wenn Du die überschüssige Energie nicht nutzt wird der Strom in Wärme umgewandelt und wärmt zusätzlich das Wasser im Pufferspeicher. Gerade in den Monaten Februar – April ist das sinnvoll: Da erwirtschaftet die PV Anlage (je nach Deinem Verbraucher – Verhalten) schon Überschüsse, während die Solare Deckung mit Wärme noch nicht bei 100 % liegt.

 

In dem Energieflussdiagramm siehst Du im Detail wo die Energie herkommt und wo sie hingeht.

 

 

Einfach mal ausprobieren?

Unser Vorschlag: Starte mit dem „normalen“ System – solltest Du feststellen, dass Dir das zu wenig Wohnkomfort ist, kannst Du unkompliziert innerhalb eines Jahres die Batterien und Photovoltaik-Panele erweitern.

Im Hinblick auf des Wasserkreislauf im Wagen hat Herr Prof. Leukefeld keine Prüfung vorgenommen, die Berichte betreffen also nur Strom & Wärme. Wir sind dran, auch hier eine Prüfung zu organisieren.
 



 

AutorIn

Das Wohnwagon-Team

berichtet über seine Erfahrungen und gibt dir Tipps & Tricks für Deinen Weg zur Autarkie

Wohnwagon auf Instagram

Follow
Something is wrong.
Instagram token error.
Load More