2. Das kann Dein WOHNWAGON – Autarkie

Ein eigenes Kraftwerk. Stromproduktion,

Wärme, Wasser – auf Wunsch bist Du absolut unabhängig!

 

Jeder Wagen ist individuell auf die Bedürfnisse unserer Kunden abgestimmt. Das betrifft auch das Ausmaß der Autarkie!

Steckst Du den Wagen einfach an das bestehende Netz an oder möchtest Du völlig unabhängig sein? Mit unseren Autarkie-Systemen für Wasser, Wärme und Strom funktioniert das. Wenn Du Dich auf das Abenteuer einlassen willst, begleiten wir Dich gerne!

 
energie_autarkie_585px1
basis_585px

SELBSTBESTIMMT LEBEN

Wie soll Wohnen in Zukunft aussehen? Klimawandel, Ressourcenverbrauch, Hamsterrad,… wir wissen es braucht eine Alternative. Wir wollen sie greifbar machen!

Mit unserem Wohnwagon setzen wir ein Statement.
Politisch & Philosophisch: Weniger ist mehr!

Wir stellen die Frage: Was brauchst du eigentlich wirklich für ein gutes Leben? Welche Ressourcen? Wie viel Energie? Wie viel Platz? Wir begleiten Dich gern auf dem Weg zu einem zukunftsfähigen Leben, das auch Spaß macht!

BASIS-INSTALLATION

Der erste Schritt: Die Basis-Installation. Wir statten Deinen WOHNWAGON (wie bei einem klassischen Haus)

mit Sicherungskasten, Steckdosen und Lichtschalter aus. Wir verkablen den Wagen für den Anschluss an das externe Stromnetz, stellen Auslässe für Decken- und Außenbeleuchtung zu Verfügung und machen die Basis-Verrohrung (Bad & Küche).

Und dann wird’s interessant: Einfach extern anstecken

oder autark werden?

 

 Schritt für Schritt zur Autarkie

 

Der Wohnwagon ist modulartig aufgebaut – Autarkiegrad und Einrichtung können ganz individuell auf Deine Bedürfnisse abgestimmt werden. Hier findest Du einen Überblick über die einzelnen Module, die zur Auswahl stehen!

 

 

STROM

Intelligentes Inselsystem mit unserer „Independent Box“!

 

Am Dach des Wagens sorgt Dein autonomes Photovoltaiksystem mit modernster
Home – Automation für Stromversorgung über die Sonne.

 

4 Hochleistungspanele versorgen Deinen Wohnwagon mit Strom. Die Gesamtleistung von 1,2 kWp ist so kalkuliert, dass der Stromverbrauch das ganze Jahr gedeckt werden kann, wenn man das Verbraucherverhalten der Sonne anpasst: LED Beleuchtung, Laptop und Handy ja, Fernseher eher nein, Wasserkocher & Kühlsschrank ok, aber kein Kochen mit Strom, … Die Anlage erfordert einen bewussten Umgang mit Energie – ermöglicht aber dennoch ein komfortables, ganzjähriges Wohnen. Wird es wirklich knapp, kann der Wohnwagon jederzeit extern geladen werden (über das Stromnetz oder einen Notstromgenerator).

 

Gespeichert wird der Strom in Akkus im doppelten Boden des Wagens, eine Anzeige informiert Dich über die verfügbare Strommenge und den Ver- brauch. Das smarte System steuert Verbraucher unauffällig und automtisch je nach Wetterdaten und Energie-Modus. Dank des integrierten WLAN Moduls wird auf Wunsch sogar eine Wartung aus der Ferne möglich!

 

  • 4 Stück 300 Wp Module

  • Gesamtleistung 1,2 kWp

  • 2400 Watt Wechselrichter

  • Akku-Anlage im doppelten Boden (260Ah Batterie, 4 Tage)

  • intelligente Steuerung, unterschiedliche Energie-Modi je nach Ladezustand, Nutzung und Wetter, Fernwartung, integriertes 3G WLAN Modul

  • je nach Bedingungen vor Ort mit Kleinwindkraftanlage kombinierbar

  • Montage auf dem Dach des Wohnwagons oder im Garten daneben möglich

 

Technische Details zur Independent Box (Download)

Photovoltaik-Anlage2.jpg.pagespeed.ce.YgRid3GZWR
 

BIO-TOILETTE 

Natürlich, hygienisch, hochwertig

 

Mit der Produktion unserer Nahrung entziehen wir dem Boden Nährstoffe. Mit einer Bio-Toilette werden diese Nährstoffe wieder zurück in den Kreislauf gebracht – eine umweltfreundiche Toilettenlösung ohne Kanalanschluss.

 

So funktioniert’s:

Über den Trenneinsatz der Toilette werden automatisch flüssige und feste Ausscheidungen getrennt. Aus beiden Teilen wird bester Dünger. Urin ist keimfrei und kann, separat gesammelt und 1:10 verdünnt, direkt im Garten zum Gießen verwendet werden.

Feste Ausscheidungen werden mit einer speziellen Einstreu versetzt: Gemeinsam mit der Firma Sonnenerde haben wir eine Mischung aus Pflanzenkohle, Steinmehl und Biofasern entwickelt. Damit wird der Kompostiervorgang optimiert und der Komfort erhöht:

Die Einstreu entzieht den Ausscheidungen die Feuchtigkeit. Fäulnisprozesse und schlechte Gerüche entstehen so gar nicht erst. Die Pflanzenkohle hat mikroskopisch betrachtet eine riesige Oberfläche und bindet nicht nur Feuchtigkeit, sondern auch Gerüche. Sie bietet zudem ein hervorragendes Zuhause für die nützlichen Mikroorganismen. Auch Nähr- und Schadstoffe werden gebunden.

Mit dieser speziellen Streu sind alle Voraussetzungen für die Produktion von bester Schwarzerde geschaffen.

Nach einigen Wochen/Monaten (je nach Fassunsvermögen der Toilette), wird der hygienisch verschlossene Behälter einfach aus der Toilette genommen und auf den Kompost zum Nachkompostieren gebracht. Gemeinsam mit anderem organischen Material kompostiert die Mischung hier noch nach. Sechs Monate später sind alle eventuellen Krankheitserreger abgebaut, der Kompost ist fertig!

 

WASSERKREISLAUF

Natürlich und modern versorgt

 

Wir haben für unseren Wohnwagon gemeinsam mit einer Forschungseinrichtung ein Kreislaufsystem entwickelt. Benutztes Wasser aus der Dusche oder der Abwasch wird am Dach von speziellen Sumpfpflanzen gereinigt und wieder verwendet. Wasser-Upcycling vom Feinsten! 

 

Der Kreislauf

Insgesamt sind im Wagen rund 650 Liter Wasser im Kreis unterwegs. Der Großteil befindet sich auf dem Dach, 140 Liter sauberes Wasser sind in den Tanks im Boden gespeichert. Regenwasser wird über das Flachdach gesammelt und füllt den Kreislauf immer wieder auf und ersetzt verdunstetes Wasser.

Das benutzte Brauchwasser (von Dusche oder Waschbecken) wird auf das Dach gepumpt und in der Grünkläranlage gereinigt. Dafür verwenden wir sogenannteRepositionspflanzen, die aufgrund ihrer hohen Wurzelaktivität besonders gut geeignet sind. Einen großen Teil der Reinigungsleistung übernehmen auch die Mikroorganismen, die im Wurzelraum angesiedelt sind. Die Pflanzen selbst sind winterhart, halten auch Frost aus und sind generell keine Tussis. Damit die Wurzeln auch im Winter voll aktiv bleiben, ist eine kleine Heizung im Becken integriert, so erhält man das ganze Jahr auf natürliche Weise gereinigtes Wasser.

Das Wasser durchläuft in ca. 24 Stunden den Klärkreislauf und kann am Ende wieder zum Duschen und Händewaschenverwendet werden. Um Trinkwasser zu erhalten, wird ein spezieller Filter dem Kreislauf hinzugefügt.

Die Vorteile

Wir haben eine Methode entwickelt Brauchwasser ähnlich wie im natürlichen Kreislauf wieder aufzubereiten. Das Ziel: Prozesse aus der Natur verstehen und nutzbar machen.

Die Vorteile eines grünen Sumpfpflanzendachs:

  • Natürliche Wasserreinigung – wie in jedem Fluss oder Bach

  • Zusätzliche Dämmung & Klimaanlage im Sommer

  • Feinstaub-Reduktion

  • Zuhause für Bienen – ein eigenes Mikroklima entsteht

  • Als Einzel-Modul auch für Berghütten, Gartenhäuser oder Containerhäuser geeignet

  • Lebensdauer der Dachhaut wird verlängert

Wasserkreislauf-440x600.jpg.pagespeed.ce.pQqUnjl9lk
wohnwagon-autarkie4
wohnwagon-autarkie6
 

DIE SOLAR-HOLZ-ZENTRALHEIZUNG

Das Wohnwagon System für Warmwasser & Heizung

 

Um ganzjährig gut mit Wärme versorgt zu sein, haben wir für den Wohnwagon eine eigene Lösung entwickelt: Die Holz-Solar-Zentralheizung.

Kernstück ist ein 250-Liter-Wärmespeicher, den wir gemeinsam mit der Firma Ecotherm in Oberösterreich entwickelt haben. In diesen Speicher wird die Wärme der Solaranlage eingespeist, reicht das nicht kann zusätzlich mit dem wassergeführten Holzofen zugeheizt werden. Durch eine moderne Heizungssteuerung wird optimaler Wohnkomfort garantiert.

Die Wärme vom Speicher wird über zwei Heizkörper an die Raumluft abgegeben und über einen Wärmetauscher an das Warmwasser zum Duschen. So steht kontinuierlich angenehme Wärme zur Verfügung.

  • 250 Liter Warmwasserspeicher aus Edelstahl mit Wärmetauscher & hochwertiger Isolierung

  • Solaranlage mit Vakuum Solar Panel am Dach des Wohnwagons
  • 2 -3 Designheizkörper

  • Leistung Brenneinheit 8 -10 kW (Ofen kann aus versch. Modellen ausgewählt werden)

  • Holzverbrauch ca. 2 Festmeter pro Jahr für Heizung & Warmwasser

  • Aufheizzeit (Holz): 35 Minuten

mehr technische Details zur Zentralheizung (Download)

Siegel-Wohnwagon_Leukefeld

 
Jeder Wohnwagon wird individuell und von Hand für unsere Kunden gefertigt:
Wir setzen gerne eigene Vorstellungen, sei es das Energiesystem, speziell vorhandene Ressorucen am Gelände oder die Inneneinrichtung betreffend, um.
Melde Dich bei uns!
Alle Details findest Du auch in unserem Imagefolder.
Den gibt’s hier zum Downloaden!